11. Juli 2017

Es gibt Träume, die sind für mich schlimmer als jeder Albtraum nur sein könnte. Letzte Nacht hatte ich wieder so einen. In diesen Träumen erscheinen die Dinge, die ich tief in mir vergraben habe. Die ich mir in wachem Zustand niemals eingestehen will. Hoffnung, Wünsche, Sehnsucht. Und ziemlich erbärmliche noch dazu. Das war wieder so ein Traum. Voller Trost, Verständnis, dem Gefühl nicht allein zu sein, gesehen zu werden, akzeptiert zu werden, die Wahrheit rauslassen zu können. Das Gefühl beim aufwachen ist einfach nur schrecklich. Überwältigt von Verzweiflung, Wut, Traurigkeit, Scham und absoluter Enttäuschung. Eigentlich ist es nicht mit Worten zu beschreiben. Und jetzt sitze ich im Bett, Lichter an, Musik in den Ohren, und mit noch größerer Angst vorm schlafen als ich sie ohnehin schon habe. 

Mein Kopf schmerzt seit Tagen. In Zeiten wie diesen bekomme ich immer Kopfschmerzen. Ist auch irgendwie verständlich wenn man bedenkt, dass ich gar keine Ruhepausen habe. Solange ich wach bin vergrabe ich mich in Büchern und Geschichten, lese eigentlich durchgehend, mit Ausnahme von gemeinsamen Mahlzeiten. Alles bloß nicht nachdenken. Denn dann zerbreche ich in tausend Teile, und im Moment habe ich weder die Kraft noch den Willen mich dann wieder zusammenzusetzen. Kann nicht weiter schreiben. Denn alles kommt hoch, als würde irgendein Monster in mir die Gelegenheit nutzen wollen. Schnell wieder zum Buch greifen. Es liegt hier schon neben mir. Ein Freund der Hilfe verspricht. Mich fliehen lässt. Zumindest ein bisschen. Mal sehen wie lange ich es heute schaffe mich gegen dieErschöpfung  meines Körpers zu wehren. Ich will nicht schlafen. Wenn ich an letzte Nacht denke wird mir schlecht, und ich wäre fast schon so weit mir stattdessen ein paar Albträume zu wünschen. Aber nur fast. Eigentlich wünsche ich mir nur mal eine Nacht ohne irgendeinen Traum. Nur eine. Aber wie heißt dieses dämliche Sprichwort oder was auch immer das ist? Das Leben ist kein Wunschkonzert. Klingt bescheuert, aber könnte nicht mehr Wahrheit enthalten…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s