11. Juli 2016 (2)

Wieder einen ganzen Tag nur rumgehangen. Es was so so heiß. Hinzu kam dass ich städnig nur am Panik unterdrücken war. Hatte um 17 Uhr nen Zahnarzt-Termin (Hölle…) Bei mir ist ja eigentlich nie was (auch heute zum Glück wieder nicht) , und trotzdem hab ich jedes Mal wieder Panik. Ich hasse einfach jede Art von Arzt :/

D.h. ich werde jetzt heute eine Nachtschicht einlegen, müsste eh um 05 Uhr aufstehen, da lohnt es sich ja fast gar nicht, und beschäftige mich dann morgen von 08 bis 14 Uhr ohne Pause, und dann ab 16:30 bis mind. 20 Uhr nur mit Uni-Sachen. Selber schuld.

Ich bin einfach so müde. Müde vom Leben….Alles ist so kaputt. Ich bin so ne beschissene Versagerin…In einfach allem….

110716110716-1110716-2110716-3

11. Juli 2016

1 Uhr morgens. Liege wach im Bett… Möchte schreien. Einfach nur den Schmerz rausschreien… Möchte weinen. Aber es kommt keine einzige Träne…Möchte sterben. Aber muss leben.

Das ganze Wochenende hab ich nichts auf die Reihe bekommen. Das heißt ich muss jetzt die nächsten 4 Tage doppelt so viel machen. Ich hab so krasse Panik dass ich wie gelähmt bin…

Es ist alles so schwer. Meine Oma dreht auch wieder total am Rad, seit sie durch diesen scheiß blöden Zufall rausgefunden hat dass ich wieder geschnitten hab. Das heißt wieder ständige versteckte Kontrolle, was schneiden auch erst mal unmöglich macht.

Stand heute seit ewigen Zeiten mal wieder vor unseren Medikamenten-Platz, und habe überlegt ne kleine Überdosis von irgendwas zu nehmen. So wie früher mit Aspirin. Einfach nur um alles zu betäuben…. Hab dagegen ankämpfen können.

Aber ich frage mich wirklich: wofür? Warum mache ich das alles? Warum kämpfe ich überhaupt noch? Das hat doch alles keinen Sinn….

Am Freitag schreibe ich die erste Klausur. Projektmanagement. Und ich weiß jetzt schon zu 100% dass ich es total verkacken werde. Aber ich tu es mir an. Weil ich muss. Muss.Muss.Muss.

Ich kann nicht mehr. Ich bin so müde…Ich mag nicht mehr…Und es gibt keine Hilfe. Ich werde immer diese erbärmliche, hässliche, fette Versagerin bleiben. Bis ich endlich sterbe. Früher oder später….

cyberbully

07. Juli 2016, was für ein beschissener Tag

Heute morgen bei meiner Hausärztin gewesen. Sie wollte unbedingt den Arm sehen, und meinte dann es hätte genäht werden müssen. Sie wollte mit mir reden, auch über Therapie und so…aber ich glaub ich hab sie ziemlich abblitzen lassen….Tut mir ja auch leid… Sie hat mir ne Liste mit Therapeuten in unserer Umgebung mitgegeben, aber das kommt eh nicht in Frage…

Danach bin ich noch mit meiner Oma einkaufen gegangen, und habe dann 4 Stunden geschlafen….

Wir haben ein Spatzen-Nest unter der Dachrinne. Heute ist einer rausgefallen. Wir haben ihn erst mal in einer Schale in den Garten gestellt, und die Mama hat ihn sogar nochmal gefüttert, aber dann anscheinend nicht mehr. Vorhin haben wir ihn dann reingeholt, jetzt liegt er in seiner Schale im sterben, und ich bin nur noch am heulen. Bin so hilflos und will nicht dass dieses kleine Wesen stirbt….Und dann, als ich vorhin beim rauchen draußen war, hab ich live mitansehen dürfen wie noch einer aus dem Nest gefallen ist. Der kleine Kerl war sofort tot. Und dann ist die Mama auch noch hinterhergeflogen und hat geschaut. Das hab ich dann gar nicht mehr gepackt….Jetzt gehts mir richtig beschissen, ich kann nicht aufhören zu heulen.

Müsste mich eigentlich noch auf das Referat morgen vorbereiten, aber kann mich nicht konzentrieren. Und Mathe müsste ich auch nochmal durchgehen. Unser Übungsleiter macht morgen mit uns 4-5 Stunden extra Übung mit uns, und da sollte ich nochmal was vorbereiten und mir Fragen aufschreiben….aber ich schaff es nicht.

Bin so müde, und weiß trotzdem dass ich heute Nacht nicht schlafen kann. Ich hasse Referate. Ich hasse es so im Mittelpunkt zu stehen. Will doch nur unsichtbar sein….

Ich will einfach nur noch weg. Will dass das alles endet. Ich habe keine Kraft mehr….

 

05. Juli 2016

Sitze in der Uni. Hatte grade ITG Tutorium, und wenigstens da hab ich so einigermaßen das Gefühl die Klausur schaffen zu können (vorausgesetzt ich lerne noch ein bisschen und mach noch ein paar Übungsaufgaben). Aber immerhin verstehe ich alles (nicht dass es besonders schwer wäre aber naja…).

Es ist mal wieder viel zu warm für mich. Wie ich den Sommer doch hasse….

Meine Eltern scheinen sich wirklich Sorgen um mich zu machen, sie waren sogar absolut dafür dass ich am Donnerstag Mathe schwänze um zu meiner Hausärztin zu gehen. Keine Ahnung was sie sich davon versprechen. Aber mir kanns egal sein, habe keine Lust zu reden. Mit niemandem. Also erzähl ich ihr dass es mir gut geht usw., frage nach den Blutwerten und verzieh mich wieder und gehe dann wenigstens noch in die Zentralübung.

Am Freitag Referat. Ich kann kaum noch schlafen, bin dauerhaft angespannt und nervös. Magen-und Rückenschmerzen kommen höchstwahrscheinlich davon. Außerdem habe ich in letzter Zeit sehr schnell Kopfschmerzen wenn ich mich konzentriere, nicht unbedingt hilfreich in den Momenten, in denen ich mich tatsächlich mal dazu aufraffen kann was für die Uni zu machen….

Habe mir überlegt ob ich mir diese pflanzlichen Tropfen holen soll, die ich in der Klinik immer zusätzlich zur normalen Medikation bekommen habe. Aber die kosten über 20€, und das müsste ich selber zahlen (sollen meine Eltern ja schließlich nicht merken) und das Geld hab ich im Moment für sowas dann doch nicht übrig. Muss es halt ohne weiter gehen.

Ich bin so müde. Wenn man die halbe Nacht nicht schlafen kann und dann zusätzlich auch noch ziemlich stark träumt ist um fünf Uhr aufstehen und funktionieren echt nicht leicht…. Werde heute Abend auf jeden Fall ne Tablette nehmen. Morgen steht ein langer Tag an. Wieder um fünf aufstehen, in die Uni fahren zur Mathe Übung, danach wieder nachhause und den restlichen Tag mit Projektmanagement verbringen. Erst Referat Vorbereitung und dann Klausur-Stoff. Und das ist echt viel, vor allem weil ich keinen Plan habe was ihm wichtig ist und was nicht, und ich deswegen alles können muss 😦

Bin also dauergestresst, und völlig fertig. Habe auch wieder ziemlich mit essen zu kämpfen. Nach jedem Bissen ist der Drang zu kotzen wieder richtig stark :/ eigentlich wärs mir egal, aber unterwegs oder in Anwesenheit der Eltern ist kotzen einfach nur schwer bzw. nicht machbar. Auch der Drang zu schneiden ist überwältigend, aber ich bin zu erschöpft. Das ständige verbinden, ständig aufpassen dass keine Blutflecken entstehen, es vor den Großeltern geheim halten, das ist so verdammt anstrengend….

Naja, jetzt muss ich noch bis 12:15 Uhr lernen, dann gehts weiter mit ITG Vorlesung, dann bin ich um 16 Uhr endlich zuhause und muss dann noch in Mathe das letzte Übungsblatt machen. Wundervoller Tag. Werde dann noch baden und ins Bett gehen. Ich brauch den Schlaf so dringend….

   
    
 

03. Juli 2016

030716

Eigentlich sitze ich mitten in der Recherche für das PM-Referat (die Recherche muss morgen fertig sein) – hallo Prokrastination :/

Meine Eltern wissen es mittlerweile, aber lassen mich größtenteils in Ruhe. Mit der Ausnahme, dass meine Mutter am Freitag vermutlich meiner Hausärztin was gesteckt hat, die will mich nämlich diese Woche sehen -.- So ätzend….

Mir gehts ziemlich dreckig. Will mich nur noch ablenken, man könnte sagen ich bin süchtig nach Ablenkung. Will nicht mit meinen Gedanken allein sein. Will nicht an Uni oder an mein Leben denken müssen. Geht aber heute einfach nicht anders, und am liebsten würde ich nur noch heulen….

Bin so krass überfordert mit mir selber und allem.

Habe neulich Fotos von mir gefunden, ewig her. Ich war …. naja nicht dünn, verglichen mit jetzt war ich vielleicht moppelig, aber definitiv nicht so fett wie jetzt, und meine Haare waren auch so viel schöner (sie waren nämlich schwarz). Diese Bilder gehen mir nicht mehr aus dem Kopf, und ich hasse mich so so sehr dafür. Was ist nur aus mir geworden…Es ist eine Schande. Muss so dringend abnehmen, ich ertrage diesen Körper einfach nicht mehr. Scheiß doch auf „gesund“….

Irgendwie ist alles ein ewig andauernder Albtraum geworden, und ich schaffe es nicht aufzuwachen.

030716-1

Hunde sind noch der einzige Lichtblick. Wenn sie zu mir kommen, kuscheln, oder die „Kleine“ sich morgens weigert aufzustehen bis ich auch aufstehe 😀

Naja, und die Karte von der besten Freundin aus China hat mich auch mega gefreut.

Aber recht viel ist das nicht.

Im Moment flüchte ich mich über Serien, die ich vor langer Zeit mal geschaut habe (Kindheit) in eine Zeit, in der alles noch besser war. In der ich noch Kind war, zumindest so halbwegs. Eine Zeit, in der ich noch nicht so kaputt war…..

030716-2030716-4